Jerichow, Holländermühle
Die Mühle ist bei der DGM registriert
39319 Jerichow, An der Mühle 1, Landkreis Jerichower Land
Koordinaten: 52.499125, 12.028801
Eigentümer(in): privat
Das Objekt ist als Kulturdenkmal ausgewiesen. - Erfassungsnummer: 094 75660 000 000 000 000
Holländerwindmühle, Segelgatterflügel
Nutzungsarten: Getreidemühle

Baujahr: 1834 oder 1852 (Es gibt hierzu widersprüchliche Angaben.)
Betrieb bis: 1992 als Schroterei für Kleinbedarf,
Zustand: gut
Es erfolgte eine umfassende Sanierung in den letzten Jahren, daraus resultierend ein sehr guter Zustand.
Je nach Quelle gibt es sehr verschiedene Angaben zur Bauzeit: 1736, 1834, 1852, 1857. Falls 1736 stimmen sollte war die Vorgängerin wohl eine Bockwindmühle.

Technik heute: Schrotgang, 2 Walzenstühle, Haferquetsche, 4-tlg. Plansichter, Reinigung (Aspirateur, Schälmaschine, Blaumehlzylinder), Trieur,
Kulturgeschichte: Liste der Windmühlen in Sachsen-Anhalt gibt als Baujahr 1857 an. Bau- und Kunstgeschichte: Holländermühle, Achtkantständerbau auf gemauertem Sockelgeschoss, vermutlich inzwischen eine der wenigen, wenn nicht die einzige, vollständig mit den äußeren Mühlenattributen ausgestattete Holländermühle in Sachsen-Anhalt.
Die Mühle ist seit der letzten Sanierung komplettiert mit Segelgatterflügeln, Windrose und Holzschindelbehang der Außenfassade.

Besichtigung, Kontakt per E-Mail: sachsen-anh@muehlen-dgm-ev.de

Jerichow Windmuehle
Wikimedia Commons, Turmholländer Jerichow






Aktualisierung Samstag, 07.07.2018