Hansestadt Seehausen (Altmark) Turmholländer
Die Mühle ist bei der DGM registriert
39615 Hansestadt Seehausen (Altmark), Arendseer Straße 19a, Landkreis Stendal
Koordinaten: 52.889329, 11.737480
Eigentümer(in): k.A.
Das Objekt ist als Kulturdenkmal ausgewiesen. - Erfassungsnummer: 094 97455 000 000 000 000
Erdholländer oder Sockelgeschossholländer, ehemals Jalousieflügel
Nutzungsarten: Getreidemühle

Zustand: k.A. (Die eigentliche Mühle gibt es nicht mehr, isofern ist der Zustand nicht zu beschreiben.)
1994 hieß es- schadhaft, Haube fehlt, Notdach, Kammrad und Königswelle fehlen, Ruten und Windrose fehlen, Technik: ehemals Jalouiseflügel,
Bau- und Kunstgeschichte: Zumindest hat der Bauherr in das Pflaster des Hofes die Silhouette einer Holländermühle gelegt, so ist der Standort in Luftbildern gut auszumachen.
Das kann man auf den Google®-Maps Bildern gut erkennen (schöne Idee der Bauherrschaft an ein Denkmal zu erinnern.)
Das Grundstück wurde eventuell überbaut, offenbar hat man (der ehemaligen Mühle angelehnt) einen achteckigen Anbau an einem Wohnhaus errichtet. Mit der eigentlichen Mühle hat das aber wohl nichts mehr zu tun, denn 1994 schätzte ein Mühlenfachmann ein, dass die Holländermühle wohl nicht mehr zu retten sei, zu groß waren die Schäden im Lauf der Zeit geworden.
Seehausen Sockelgeschossholländer



Aktualisierung Samstag, 07.07.2018