Freilichtmuseum Diesdorf (Altmark) Bockwindmühle
Die Mühle ist bei der DGM registriert
29413 Diesdorf OT von Beetzendorf-Diesdorf, Molmker Straße 21, Altmarkkreis Salzwedel
Koordinaten: 52.742670, 10.883430
Eigentümer(in): Freilichtmuseum Diesdorf
Das Objekt ist nicht als Einzeldenkmal ausgewiesen, das Freilichtmuseum ist unter der Erfassungsnummer 094 05793 in der Liste der Kulturdenkmale von Diesdorf (Altmark) enthalten.
Bockwindmühle, 2 Segelgatter- und 2 Jalousieflügel, Flügel Ø 18m
Nutzungsarten: Ehemalige Getreidemühle

Baujahr: Anfang 19. Jhd. (möglicherweise in Teilen älter)
Zustand: gut
Das Freilichtmuseum Diesdorf (Altmark) gehört zu den ältesten volkskundlichen Freiluftmuseen Deutschlands. Es wurde 1911 von dem hier ansässigen Landarzt Georg Schulz gegründet und erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 6 ha. Gezeigt werden verschiedene Bauernhäuser, Speicher, Handwerksgebäude und eine Bockwindmühle. Die Exponate sind Originale, die angekauft und restauriert wurden.
Auf der Webseite der Museen des Altmarkkreises Salzwedel findet man einige Informationen rund um die Anlage sowie die Öffnungszeiten und Kontaktdaten.

In den Jahren 1975-1981 erfolgten der Ankauf der früheren Bockwindmühle "Hillmer" aus Bülstringen bei Haldensleben und deren Umsetzung. 1991 stürzte die Mühle jedoch ein, weil der Hausbaum durch eine unbemerkt gebliebene Kernfäule seine Tragfähigkeit verloren hatte.
1992 wurden schließlich Verhandlungen geführt, um eine Bockwindmühle aus Bortfeld im Landkreis Peine zu erwerben. In den Jahren 1995 - 1997 erfolgten dann Abbau und Wiederaufbau der inzwischen mehr als 200-jährigen Bortfelder Mühle auf einem historischen Mühlenstandort bei Diesdorf (Altmerk).

Der Hausbaum dieser Mühle ist mit der Jahreszahl 1811 datiert, man nimmt jedoch an, dass die ursprüngliche Mühle älter ist.

    Zeittafel:
  • 1931 Umsetzung einer Bockwindmühle von Uhrsleben nach Bülstringen
  • 1975 Verkauf der Mühle "Hillmer" an das Freilichtmuseum
  • 1981 Abschluss der Umsetzung der Mühle nach Diesdorf (Altmark)
  • 1991 Einsturz der Bockwindmühle
  • 1992 Beginn der Verhandlungen zum Ankauf der Bockwindmühle aus Bortfeld (Niedersachsen)
  • 1997 Abschluss der Umsetzung/Restaurierung
  • Technik: Windgängiges Flügelkreuz mit 2 Segelflügeln und 2 Jalousieflügeln, 1 Schrotgang,





    letzte Aktualisierung Montag d. 11. Mai 2020