Söhesten, Paltrockmühle
Die Mühle ist bei der DGM registriert
06686 Söhesten OT von Lützen, Mühlbergstraße 43, Burgenlandkreis
Koordinaten: 51.188383, 12.134072
Eigentümer(in): privat
Das Objekt ist als Kulturdenkmal ausgewiesen. - Erfassungsnummer: 094 87002 000 000 000 000
Paltrockwindmühle, Bilausche Ventikanten, Flügel Ø 18m
Nutzungsarten: Getreidemühle

Baujahr: 1890 (hierher umgesetzt), Betrieb bis: 1989
Zustand: gut/schadhaft
Wikipedia zeigt die Mühle ohne Flügelkreuz aber mit Windrose, sonst ist die Mühle äußerlich in gutem Zustand.
Kulturgeschichte: 1860 in Rositz gebaut als Bockwindmühle, 1890 nach Söhesten umgesetzt, 1937 erfolgte der Umbau von einer Bockwindmühle zur Paltrockmühle durch die Firma Schröder aus Lindenhain.
1938 erfolgte der Anbau von Ventikanten mit Drehheck, Schaden am 6.3.1966 Bruch des Wellkopfes, seitdem nur noch Motorbetrieb, E-Motor mit 11 kW.
Besichtigung auf Voranfrage per E-Mail: sachsen-anh@muehlen-dgm-ev.de

SöhestenMühle2
Wikipedia: Liste der Windmühlen in Sachsen-Anhalt





Aktualisierung Samstag, 07.07.2018