Thurlander Mühle
Die Mühle ist bei der DGM registriert
06779 Thurland OT von Raguhn-Jeßnitz, Holländer Mühle, Landkreis Anhalt-Bitterfeld
Koordinaten: 51.713758, 12.232942
Eigentümer(in): k.A.
Das Objekt ist als Kulturdenkmal ausgewiesen. - Erfassungsnummer: 094 06437 000 000 000 000
Turmholländerwindmühle, Jalousieflügel, Flügel Ø 20m / 5 Flügel
Nutzungsarten: Getreidemühle/Sägemühle

Baujahr: k.A., Betrieb bis: 60er Jahre des 20. Jhds.
Zustand: gut
Bis zum Brand (Brandstiftung 60er Jahre des 20. Jhds.) fünfflügelige Windkraftanlage mit Jalousieflügeln. Die Mühle und ein kleines Sägewerk wurden in den 60er Jahren elektrisch betrieben.
Heute ist die Mühle ohne Technik,
Das Baujahr so heißt es, sei unbekannt. Es handelt sich offenbar um einen, aus Feld- und Bruchsteinen gemauerten Turm, möglicherweise einmal "aufgestockt" weil unterschiedliche Mauerwerksstruktur in halber Höhe vorhanden sind.
Bau- und Kunstgeschichte: Nutzung seit 1982 als Wochenendhaus.
Die Anlage dieser Mühle war für den Regierungsbezirk Dessau (1992) einmalig, denn fünf Flügel sind wirklich selten gewesen in Deutschland und die Kombination Mahlmühle und Sägewerk war für unsere Gegend auch selten.
Thurland Windmühle
Liste der Kulturdenkmale in Raguhn-Jeßnitz, Thurlander Mühle


Dass die Mühle in der Liste der Kulturdenkmale unter der Ortschaft Raguhn eingeordnet ist kann nur daran liegen, dass die Raguhner Gemeindegrenzen bis vor die Haustüren von Thurland reichten.


Ausschnitt aus dem Messtischblatt von 1934

Auf dem Messtischlatt (herausgegeben 1934) fanden sich rund um Thurland drei Windmühlen. Im Norden von Thurland und südlich von Klein Leipzig je eine Bockwindmühle und der Holländer im Osten von Thurland.





Aktualisierung Samstag, 07.07.2018