Barby, Motormühle
Die Mühle ist bei der DGM registriert
39243 Barby, Magdeburger Straße 3, Salzlandkreis
Koordinaten: 51.966516, 11.885581
Eigentümer(in): privat
Das Objekt ist nicht als Denkmal ausgewiesen.
Motormühle , Elektromotor(e), als Nachfolgerein einer Bockwindmühle gebaut und Teile derselben hierin verwendet.
Nutzungsarten: Getreidemühle

Baujahr: 1945
Zustand: schadhaft
Die Einrichtung steht seit Jahren, nur ein Stuhl läuft noch, solange es der Eigentümerin möglich ist, soll die Schroterei weiter betrieben werden, kleines Futtermittelgeschäft,
Technik: 2 800er Doppelwalzenstühle (Wetzig), 2 600er Walzenstühle (NAGEMA). Stehende Mischmaschine, 2 Plansichter, Reinigung, 1 Mahlgang (Bütte der ehem. Windmühle 1,10 m Ø), doppelter Illus Schrotstuhl,

Ein Spruch vom dem Hammer (tragender, mächtiger Balken einer Bockwindmühle) der ehemaligen Windmühle in der Durchfahrt: "Trau auf Gott wenn's stürmt und schneit, wenn die Donnerwolke schreit, wenn dich trifft ein böses Wetter, so ist Gott allein C.F. dein Retter. Anno 1815 F.R."
(Angaben aus dem Zeitraum der ersten Erfassung von 1992.)

Fotothek df rp-a 0200046 Hecklingen-Groß Börnecke. Bockmühle, Skelett

Der Balken in der halben Höhe des Mühlenkörpers wird in der fachsprache "Hammer" genannt. Dieser ist drehbar auf dem aufrecht stehenden "Hausbaum" gelagert und trägt letztendlich den gesamten, drehbaren Mühlenkorpus.




Aktualisierung Samstag, 07.07.2018