Warmsdorfer Mühle
Die Mühle ist bei der DGM registriert
39439 Warmsdorf OT von Güsten, Unterland 25, Verbandsgemeinde Saale-Wipper im Salzlandkreis
Koordinaten: 51.777795 11.582582
Angaben von 1994
Eigentümer(in): privat
Das Objekt ist nicht als Denkmal ausgewiesen.
Wassermühle , Turbine, 2 x 45 PS, Wasserlauf: Wipper
Nutzungsarten: Getreidemühle

Baujahr: um 1100, 19. Jhd. erneuert, Betrieb bis: k.A.
Zustand: gut
Antriebswasser fehlt, die Turbinen ereichen nicht mehr ihre Leistung. Früher waren es 2 Francisturbinen mit je 45 PS, alle Maschinen wurden über eine Welle angetrieben.
Heute (1994) noch Stromerzeugung möglich,
Technik: 3 Doppelstühle, 2 Einfachstühle (Wetzig) -> 13 Passagen!, 3 Plansichter, Reinigung, Fahrstuhl, Pneumatik, Ein Teil der Technik wurde nach der Betriebsaufgabe in die Mühle Bischof-Meisdorf verkauft. Kulturgeschichte: Ehemals Teil einer Wasserburg (Grafschaft Warmsdorf), um 1100,
Es handelt sich um einen schlichten Mühlenhof mit mehreren Gebäuden entlang des Mühlgrabens. Das Wohnhaus steht wohl an der Ostseite des Hofes. Die Dächer scheinen nicht neu zu sein, sind aber wohl in Ordnung. Insgesamt wirkt das Anwesen sauber und ordentlich. Offenbar nur noch Wohnnutzung.

In der Liste der Kulturdenkmale wird eine Schloßmühle erwähnt, sie soll südlich des ehemaligen Schlosses stehen. Allerdings wird hier als Adresse Unterland 7, 7a genannt. Ich vermute, dass es sich um diese Mühle hier handelt und lediglich die Hausnummern falsch sind.
Wenn dem so ist, steht die Mühle doch unter Denkmalschutz, muss ich noch recherchieren.




Aktualisierung Samstag, 07.07.2018