Langeln, Paltrockmühle 2 (verschwunden)
38871 Langeln OT von Nordharz, , Landkreis Harz
Der Mühlenstandort ist nicht genau bekannt. Es hieß im Erfassungsbogen "freistehend am südlichen Ortsrand",
Eigentümer(in): privat
Das Objekt ist nicht als Denkmal ausgewiesen.
Paltrockwindmühle, Jalousieflügel,
Nutzungsarten: Getreidemühle

Baujahr: 1930 (Umbau)
Zustand: verschwunden
Die bereits schiefstehende Mühle ist im Oktober 1992 eingestürzt.
Zum Zeitpunkt der Erfassung 1994 noch registriert: Reste Walzenstuhl, 2 Gänge, Windrosenunterkonstruktion, Königswelle usw.
Kulturgeschichte: Die Mühle war älter, sie wurde um 1930 von einer Bockwindmühle zu einer Paltrockmühle umgebaut.
Eigentlich sollten Teile der Mühle geborgen werden, Windrosenwelle, Vorgelege, Königswelle, Steine, ob das erfolgte, ist nicht bekannt.
Es gab nach einem Messtischblatt zwei Windmühlen, eine im Süden (dieser Paltrock) eine im Norden, ferner eine Wassermühle in Richtung Zilly am Sohlenbach.
Es sind auch zwei sozusagen "typische" Mühlengrundstücke an den Straßen nach Wasserleben und dem Silstedter Weg zu erkennen, hier werden die Windmühlen gestanden haben.
Deutsche Fotothek, Paltrockmühle Langeln
Welche der beiden Paltrockmühlen hier abgelichtet wurde ist nicht bekannt.




Aktualisierung Samstag, 07.07.2018