Kleinwirschleben
Datensatznummer: 345

06406 Baalberge-Kleinwirschleben OT von Bernburg (Saale) - Salzlandkreis
Eigentümer(in): Gerhard Lehmann
Denkmal: nein
Bockwindmühle , Elektromotor (9 kW)
Nutzungsarten: Getreidemühle

Zustand: verschwunden, nach 1945 abgerissen
Die mit den Maschinen der Bockwindmühle ausgestattete Motormühle trat sozusagen die Nachfolge an, Schrotgang und Haferquetsche wurden hier weiter verwendet.
Kulturgeschichte: 1163 Kaiser Friedrich I. trifft Bestimmungen über Rechte und Einkünfte des Domstiftes Simonis & Judae zu Goslar. Neben Ackerbesitz wird auch, eine Mühle zu Balbri genannt.
Das ist dann einer der ältesten, nachweisbaren Mühlenstandorte in Deutschland. Allerdings geht man allgemein davon aus, dass Bockwindmühlen erst um 1200 in Deutschland Verbreitung fanden, es könnte sich bei dieser Mühle also auch um eine Wassermühle gehandelt haben.
Bemerkungen: Der Standort der ehemaligen Bockwindmühle ist mir derzeit nicht bekannt, ebenso wenig der Standort der Motormühle.



Aktualisierung Sonntag den 26. Februar 2017