Danstedt
Datensatznummer: 78

38855 Danstedt OT von Nordharz, Bergtor 129 - Landkreis Harz
Danstedter Bockwindmühle, Windmühle "Mathilde"
Koordinaten: 51.909853, 10.886402
Eigentümer(in): Mühlenverein Danstedt e.V.
Denkmal: ja
Bockwindmühle , Segelgatterflügel, Flügel Ø 18m
Nutzungsarten: Getreidemühle

Baujahr: 1817
Betrieb bis: 1959
Zustand: sehr gut
Die Danstedter Bockwindmühle ist voll funktionstüchtig. Die ehemals vorhandenen Jalousieflügel sind durch Segelgatterflügel ersetzt worden, die Mühle ist windgängig.
Die Mühlentechnik - 1 Schrotgang 1m, 1 Mahlgang (Franzose) 1,2m, Vorreinigung, 1 Spitzgang mit Gebläse, 2 Rundsichter, 1 Walzenstuhl 400mm (Baujahr um 1900), hölzerne Förderschnecke usw. sind betriebsbereit, Schaumahlen ist möglich.

Kulturgeschichte: 1817 wurde die Mühle neu gebaut, 1835 nach einem Brand erneuert, 1988 Rekonstruktion bis Dez. 1989, Flügelbrüche 1934, 1935 und 1956, gewerblich wurde die Mühle bis 1959 genutzt. Bei der umfassenden Rekonstruktion wurde der Bock bei stehender Mühle komplett gewechselt.

Bau- und Kunstgeschichte: Alte, unveränderte Mühlentechnik, voll funktionstüchtig, gepflegte Umgebung, günstige Anfahrt, Backhaus mit Vorraum massiv gebaut, Backbetrieb ist zu Mühlenfesten sehr beliebt.
Bemerkungen: Vereinsgründung 1990, Vorsitzender Ludgar Eckers, Tel.: 039458/3721

Die im Süden des Ortes stehende Danstedter Bockwindmühle ist die letzte von ehemals drei Windmühlen rund um den Ort.

Danstedt 019, Bockwindmühle

Auszug aus der Karte des Deutschen Reichs, Blatt 337.
Halberstadt von 1907



Aktualisierung Sonntag den 26. Februar 2017