Mücheln (Geiseltal), Spring- oder Elbertmühle
Springmühle, Elbertmühle

06249 St. Micheln OT von Mücheln (Geiseltal), Reitergasse 11, Saalekreis
Koordinaten: 51.298618, 11.787121
Eigentümer(in): k.A.
Das Objekt ist als Kulturdenkmal ausgewiesen. - Erfassungsnummer: 094 20317 000 000 000 00
Wassermühle, Wasserlauf: Geisel
Nutzungsarten: ehemalige Getreidemühle

Baujahr: 1633 erster Müller namentlich bekannt, Betrieb bis: 1970er Jahre
Zustand: gut
Es ist ein Dreiseitenhof zwischen der Geisel und der Kreisstraße 2163 gelegen, Dächer, Hof und Umgebung wirken sauber und ordentlich, möglicherweise gibt es noch eine gewerbliche Nutzung. Allerdings scheinen auch Gebäude(teile) abgängig zu sein.
Zur Kulturgeschichte ist bekannt, dass als erster namentlich bekannter Müller Brosius Apel hier ab 1633 die Mühle betrieb. Damals lag die Mühle noch weit außerhalb des Dorfes und hatte sogar das Recht Branntwein zu brennen.
Von 1788 bis 1938 gehörte die Mühle der Familie Apel, bis zur Betriebseinstellung in den 1970er Jahren führte Müllermeister Arno Werner das Unternehmen.

Das Foto der Elbertmühle stellte Na Tura bereit
Das Foto der Mühle stellte "Na Tura" zur Verfügung.




Aktualisierung Samstag, 07.07.2018